Tour führt zu Rittersgrüner Himmelsstein

Wanderer in Rittersgrün erfahren "Außerirdisches"

Rittersgrün.

Zum Auftakt der Frühjahrswanderwoche des Tourismusverbandes Erzgebirge am Samstag, 18. Mai, haben auch die Rittersgrüner Wanderfreunde etwas im Angebot, das neben Einheimischen vor allem Gäste der Region anlocken soll. Das Freibad an der Kunnersbachstraße ist Treffpunkt zu einer Tour, die 9.30 Uhr beginnt und unter dem neugierig machenden Motto "Auf Anton Günthers Spuren zum Rittersgrüner Himmelsstein" steht.

Und diese Wanderung beschäftigt sich tatsächlich mit "Außerirdischem". "Aber keine Sorge, wir haben keine kleinen grünen Aliens versteckt oder dabei", sagt Wanderleiter Thomas Welter mit einem Augenzwinkern. Vielmehr gehe es um einen außerirdischen Besuch in Form des Rittersgrüner Himmelssteins, dessen Fundort bei der familienfreundlichen, etwa sieben Kilometer langen Tour tangiert wird. Außerdem werden in bewährter Art und Weise Freunde der Sternwarte Schneeberg dabei sein, die das Thema vor Ort vertiefen und interessante Fakten vermitteln werden. "Und wie ich die Schneeberger kenne, haben sie bestimmt auch etwas original Außerirdisches dabei", so Welter.

Christoph Ulrich

Ulrichs Bilanz:Der „Freie Presse“-Wirtschaftsnewsletter von Chef­korrespondent Christoph Ulrich

kostenlos bestellen

Über den Wettinplatz mit dem Anton-Günther-Denkmal und dem Wettinbrunnen wandern die Teilnehmer über die Burkhardtsleithe und den Hahnweg zurück zum Ausgangspunkt am Freibad Rittersgrün. Als kleinen Zusatz erhalten alle, die da mit unterwegs sind, einen Gutschein für einen ermäßigten Eintritt ins Sächsische Schmalspurbahn-Museum Rittersgrün für diesen Tag. Dort können sie auch eine neu gefertigte Replik des "Rittersgrüner Himmelssteines" betrachten. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...