Trauercafé hat wieder geöffnet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue.

Nach dem Lockdown lädt die Hospizgruppe Zion Aue für Dienstag wieder zum Trauercafé ein. Treff ist 15 Uhr im "Lichtblick" Aue, Bahnhofstraße 2. Das bisherige Sonntags-Trauercafé findet erstmalig am 18. Juli um 15 Uhr im Kirchgemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirche Lauter, Pfarrstraße 2, statt. Hauptanliegen des Trauercafés ist es, Betroffenen die Möglichkeit zu bieten, über ihren schmerzvollen Verlust, über ihre Trauer und die damit verbundenen Gefühle zu sprechen. Dieser Austausch mit Gleichgesinnten ist sehr hilfreich, da sich Trauernde oft alleingelassen und von ihrem Umfeld nicht verstanden fühlen. Ehrenamtliche Trauerbegleiterinnen der Hospizgruppe Zion stehen ihnen zur Seite. Sie unterliegen der Schweigepflicht. Das Angebot ist kostenlos. Eine Anmeldung ist auf Grund der begrenzten Räumlichkeiten wünschenswert. (tjm)Telefon: 03771 274116

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.