Trockenheit lässt wenig Futter wachsen

Die Getreideernte im Erzgebirge fällt angesichts der Hitzeperiode besser aus als vermutet. Probleme bringt das lange fehlende Nass von oben trotzdem - vor allem für Tierhalter.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...