Vollsperrung der B 101 dauert bis 13. Dezember

Die Baustelle auf der Verbindungsstraße zwischen Aue und Annaberg-Buchholz in Grünstädtel bleibt bestehen.

Grünstädtel.

Die Vollsperrung der Bundesstraße 101 in der Ortslage Grünstädtel ist laut dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr bis zum 13. Dezember veranschlagt. Daran halte das Amt als Bauherr der gegenwärtigen Arbeiten auf der Ortsdurchfahrt fest, war am Dienstag auf Nachfrage im Rathaus Schwarzenberg zu erfahren. Zwar hatte die städtische Verkehrsbehörde eine Sperrgenehmigung nur bis Ende November erteilt, doch der Arbeitsstand werde bis dahin wohl noch keine Freigabe ermöglichen.

Ehe auf den 575 Metern die Fahrbahndecke erneuert werden kann, sind noch andere Aufgaben zu erledigen. Derzeit sind der Graben für die Stromleitung von der Trafostation am Feuerwehrgerätehaus bis zum Abzweig Pöhlaer Straße hergestellt sowie eine Querung der B 101 in Richtung Alte Bahnhofstraße in Arbeit. Die Erdarbeiten zum Verlegen der Breitband-Infrastruktur im zweiten Teilstück werden durch das Auffinden überbauter Anlagen der Straßenentwässerung und den Bestand an Medienleitungen immer wieder behindert und so verzögert. Vor dem Straßenbau tauschen Bauleute im Bereich von Aral-Tankstelle bis Schwarzenberger Straße 10 Teile der Gehwegbefestigung und auch die dazu gehörenden Borde aus. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...