VORSICHT SATIRE: RÜCKBLICK AUF DIE WOCHE : Auf dem Holzweg

Warum scheinbar harmlose Buchdrucker gefährlich sind und wieso das richtige Logo am Hut richtig Kohle bringt

Haben Sie schon Ihre Fuhre mit bestem erzgebirgischen Borkenkäfer-Fichtenholz abgeholt? Oder gar geliefert bekommen? Ja, ja, der kleine Schädling mit der großen Fresslust macht sich mittlerweile so breit, dass der Sachsenforst die Erzgebirger um Mithilfe beim Tilgen der Gefahr ersucht. Also, Leute: Verbrennt mehr Holz! Am besten natürlich welches, das vom Buchdrucker, Kupferstecher oder Waldgärtner - wie sich jener gefährliche Käfer gern verharmlosend nennen lässt - befallen ist.

Namen und Worte können eben ab und zu täuschen, also auf einen Holzweg führen. Nicht nur im Wald. Auch im Wahlkampf. Der erweckte in den vergangenen Wochen mitunter den Eindruck, dass viele ein Brett vorm Kopf oder einen Balken im Auge haben. Denn der harte Kern wohltönender Aussagen kommt erst zum Vorschein, wenn die weiche Rinde ab ist. Oder wie würde Oma in der Kaufhalle fragen: Ist in der Packung wirklich drin, was draufsteht?


Demnächst könnte es ja sogar vorkommen, dass Erzgebirgsstadion draufsteht und Weihnachtsmarkt drin ist. Wer dieser Auer Idee Erfolg wünscht, sollte dreimal an seinen Kopf klopfen, sofern keine hölzerne Tischplatte in der Nähe ist.

Aus richtigem Holz sind auf alle Fälle jene Wärmflaschen-Räuchermänner, die in dieser Woche als lohnende Geldanlage geoutet wurden. Achten Sie auch hier auf möglichen Etikettenschwindel. Und: So richtig Kohle bringen vor allem Männeln mit dem richtigen Logo am Hut. Merken Sie sich das. Auch wenn Sie sonst mit Holz nichts am Hut haben.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...