VORSICHT SATIRE: RÜCKBLICK AUF DIE WOCHE: Zurück in die Zukunft

Warum die Erzgebirger staunend nach oben schauen und nur noch mit Wagen in die Kaufhalle kommen.

Die Schwibbögen stehen in den Fenstern. Und nachts hat es sogar Schnee gegeben. Die Kinder sitzen mit leuchtenden Augen vor ihrem Handy und warten auf den Mann, der endlich die Pakete bringt. Der Bote kommt zwar nicht mit dem Schlitten, aber das verschmerzen die gelangweilten Kinder, die weder in Kitas noch Schule dürfen. Kalt senkt sich die Nacht über die Stadt. Und über das Erzgebirge zieht eine Sternenkarawane, gemacht von Elon Musk.

Ungläubig schauen die Bewohner nach oben - so wie einst, als der erste Sputnik seine Runden drehte. Die Zeit steht nicht still, die Uhren sind zurückgerast. Eine unheimliche Zeitreise in die Vergangenheit. In die Kaufhalle kommt man plötzlich nur noch mit Wagen. Das war zuletzt vor 30 Jahren so. Einige Regale sind leer und Menschen freuen sich über ihre ergatterten Waren. Sogar Schlangen gibt es und "Bückware". Ein Wort, das die Jüngeren gar nicht mehr kennen. Wer einst mit dem Schild "Visafrei bis Hawaii" auf die Straße ging, kann kaum glauben, dass er es nun nicht mal mehr bis an die Ostsee schafft.

Selbst die Nähmaschinen rattern wieder. Gut, wer noch Omas alte Singer mit Fußantrieb auf dem Boden stehen hat. Der braucht nicht mal Strom. Wie einst bei Timur und sein Trupp wird Nachbarschaftshilfe organisiert. Während der Soli abgeschafft werden soll, kommt die Solidarität zurück. Alle halten Abstand und sind sich nah wie lange nicht. Und Opa ruft aus dem Garten, wo er Kartoffeln pflanzt: "Früher war nicht alles schlecht!"


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.