Vortrag - Ängste der Eltern prägt Kinder

Aue.

Unter dem Motto "Wir wurden, was wir sind: Leben mit der eigenen Vergangenheit" findet am Donnerstag ein öffentlicher Vortrag im Auer Diakonissenhaus "Zion" statt. Dabei geht es ab 19 Uhr um Auswirkungen von traumatischen Kriegserfahrungen auf die Nachkriegsgeneration. Sabine Schröder widmet sich der Generation der zwischen 1960 und 1975 Geborenen, die oftmals unter Ängsten, Trauer und mangelndem Selbstwertgefühl leide. Demnach würden oft unausgesprochene, belastende Ereignisse im Leben der Eltern an die nächste Generation weitergegeben. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...