VW landet auf einem Feld

Affalter.

Immerhin 2,72 Promille hat der Atemalkoholtest bei einem Autofahrer ergeben, der am Mittwochmittag in Affalter von der Hartensteiner Straße abgekommen ist. Der 55-Jährige war mit seinem VW aus Richtung Zwönitz gen Lößnitz unterwegs, als er ungefähr 300 Meter vor der Ampel an der B 169 mit seinem Wagen ins Schleudern geriet. In der Folge konnte der Mann den VW nicht auf der Fahrbahn halten und landete auf dem angrenzenden Feld. Dabei hatte der 55-Jährige noch Glück: Er blieb unverletzt, und es entstand nur geringer Sachschaden. Einem Arzt musste sich der Mann trotzdem vorstellen - zur Blutentnahme. Wegen des erwähnten Promillewerts. Den Führerschein konnten die Polizisten nicht sicherstellen, da der Unfallfahrer keinen gültigen besitzt. (kjr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...