Wasser mit und ohne Bonbon

In der Pause bildet sich vorm neuen Wasserautomaten an der Grundschule Grünhain derzeit schnell mal eine Schlange. "Er wird wirklich gut angenommen", sagt Schulleiter Michael Schürer. "Einige Kinder hatten vorher 1,5 Liter Flaschen mit, die den Ranzen sehr schwer gemacht haben. Jetzt können sie hier kleinere Flaschen auffüllen." Die meisten würden reines Wasser trinken, einige werfen eine Brausetablette oder Bonbons rein, um dem Getränk ein bisschen Geschmack zu verleihen. "Die Grünhainer gehörten zu den ersten, die sich beworben haben", so Frank Kippig, Geschäftsführer der Wasserwerke. Insgesamt werden in diesem Jahr sechs solcher Wasserspender aufgebaut. (klin)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...