Wieder körbeweise Pilze

Schwamme-Saison nimmt erneut Fahrt auf

Aue/Schwarzenberg.

Die Regenfälle der vergangenen Wochen haben dem Pilzwachstum in der hiesigen Region offenbar neuen Schub verliehen. Jüngst mehren sich wieder Meldungen über Sammler, die körbeweise Pilze aus den Wäldern schleppen. Der Pilzsachverständige Frank Demmler aus Lauter erklärt: "Derzeit lassen sich etwa Steinpilze, Maronen, Pfifferlinge, Rotkappen und Hexenpilze finden." Auch essbare Täublingsarten seien darunter. Als Grund für das einsetzende Pilzwachstum führt er die ergiebigen Niederschläge an. Zuletzt hatte es Befürchtungen gegeben, die diesjährige Saison könnte am Ende deutlich schlechter laufen als vergangenes Jahr. Grund: Im August hatte die Trockenheit die Ausbeute kärglich ausfallen lassen. (juef)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.