Glockenspiel bleibt bis Sommer stumm

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Schwarzenberg.

Im Sommer soll das seit Monaten ruhende Meißner Glockenspiel am Springbrunnen in der Schwarzenberger Altstadt wieder klingen. Diese Prognose gibt Gerd Rosam ab, der im Rathaus das Sachgebiet Kultur und Tourismus leitet. Bei Wartungsarbeiten im Spätherbst 2020 hatte die Fachfirma Bernhard Zachariä aus Leipzig Schäden an der elektronischen Steuerung festgestellt. Auch eine der insgesamt 37 Glocken ist kaputt. Zudem ist die Anschlagsmechanik verschlissen. Kostenschätzungen gingen von bis zu 80.000 Euro aus. Inzwischen liegt der Stadt ein Angebot der Firma Zachariä vor: 64.680 Euro brutto. "Im Haushalt ist eine Position geplant. Es gibt Kontakt zur Sparkassenstiftung, und wir bemühen uns um Fördermittel", so Rosam. (stl)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.