Hilfs-Aktion - Erzgebirger im ARD-Wetterstudio

Zwei Sachsen durften einen exklusiven Blick hinter die Kulissen vom ARD-Wetterstudio in München werfen. Henry Sobieraj von der Nickelhütte Aue war neben Thomas Lörinczy aus Chemnitz einer der beiden glücklichen Gewinner. Die beiden hatten an einer Charity-Aktion vom Netzwerk Sachsen zugunsten einer sozialen Einrichtung der Stadt Aue teilgenommen. Damit bekamen sie nun die Möglichkeit, den "ARD-Wetterfrosch" Sven Plöger bei seiner Arbeit zu begleiten. Neben einer Führung durch das Fernsehstudio waren sie dann live bei der Moderation "Wetter vor acht" von Sven Plöger mit dabei. Im Anschluss gab es einen Fototermin. Plöger war im März in den Auer Stadtwerken zu einem Vortrag zu Besuch. Dort erläuterte der Meteorologe die Herausforderung des Klimawandels für unsere Gesellschaft. (tjm)

0Kommentare Kommentar schreiben