Zeitreise mit Kostümen und Ausstellung

Für das Fest 130 Jahre Stadtschule Schwarzenberg haben sich Andreas Rucks, Cordula Reichel, Carsten Graupner, Ramona Müller und Daniela Nötzold (von links) historische Kostüme angezogen. Zudem kochten sie wie zu Großmutters Zeiten und sorgten für eine kleine Ausstellung alter Küchenutensilien. Wer wollte konnte eine Bockwurst aus der Waschmaschine essen. Eine Anspielung auf das einstige VEB Waschgerätewerk und den VEB Fleisch- und Wurstkonserven. Die Elternvertreter wollten damit einen geschichtlichen Bogen schlagen. Vor dem Schulfest mit den Viertklässlern aus den Grundschulen der Stadt gab es eine Laufsportveranstaltung. Dabei rannten die Jugendlichen durch die Altstadt. Dieser Lauf geht zurück auf den Sportlehrer Dieter Fritzsch, der Mitte der 1960er-Jahre den Großstaffellauf rund ums Schloss initiierte, bei dem es damals schon durch die Altstadt ging. (klin)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...