Angebot reicht von Kaktus bis Hibiskus

Hobbygärtner und Pflanzenfreaks sind bei den Haus- und Gartentagen in Oelsnitz auf ihre Kosten gekommen. Das Konzept überzeugte durch Vielfalt und Experten.

Oelsnitz.

Ein Mix aus lokalen Händlern und Ausstellern aus ganz Deutschland hat am Wochenende zu den Haus- und Gartentagen in den Bürgerpark gelockt. Etliche Spezialanbieter ließen dabei die Herzen von Pflanzenfreaks höher schlagen.

So hatte Norman Pelz, Inhaber der Kakteengärtnerei "Klein Mexiko" in Arnsberg, rund 150 Kakteen und Sukkulentensorten mitgebracht, darunter viele Besonderheiten wie die auf den Kanaren beheimatete Tabaiba, die aus Südamerika stammende Sukkulente "Buddhas Tempel" und die Urform des mexikanischen Elefantenfußes. Produziert werden die Pflanzen auf den 3000 Quadratmetern Produktionsfläche im Hochsauerland. "Mit Baumärkten haben wir nichts zu tun. Wir beliefern nur einzelne Gartenmärkte und von Frühjahr bis Herbst fahre ich auf Märkte", so Norman Pelz, der nicht nur die Pflanzen an den Mann bringen will, sondern den Besuchern auch viel über Herkunft und Anforderungen der verschiedenen Sorten erzählt. Für Veranstalter André König sind solche Experten ein Erfolgsrezept seiner Märkte.

Zu den ganz besonderen Anbietern gehörte die Erfurter Staudengärtnerei Klenart. Unter Kennern ist das eine Hausnummer. So wird Firmenchef Pascal Klenart auf der Bundesgartenschau 2021 in Erfurt seine Hibiskussorten zeigen. Sechs Sorten davon gab es in Oelsnitz. "Das sind ausschließlich winterharte Sorten. Die sind ursprünglich in Nordamerika beheimatet und vertragen bis zu 34 Grad minus", versichert Verkäufer Gerd Frobenius.

Auch wenn die Veranstaltung in diesem Jahr wegen Corona nicht als Festival, sondern als Fachmarkt ausgerichtet wurde, war sie auch für Familien und Genuss-Besucher ein Erlebnis. Die den kulinarischen Angebote reichten von der Hohndorfer Fleischerei Auerswald bis zum Schaubrauen und einem kleinen Biergarten des Mönchshof Bräuhauses Kulmbach. Tierfreunde kamen bei den halbstündigen Border-Collie-Vorführungen von Hardi Peter Schaarschmidt und Bianca Jacobi auf ihre Kosten.

Die Gersdorfer Keramikerin Heike Weber gehört seit drei Jahren zu den Ausstellern und sie betont, dass die Veranstaltung solcher Märkte für sie wichtig ist. Ihr Mann Jörg Johne lobt: "Das ist alles ganz professionell gemacht." Die Ausrichtung im Bürgerpark gehört für André König zum Konzept, denn er sucht sich für seine Märkte bewusst markante Orte aus: Die nächste Veranstaltung findet vom 25. bis 27. September Schlosspark Lichtenwalde statt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.