Ankerwirt feiert mit Rups eine Party im Saal

Im Sommer dieses Jahres begeht Jens Bachmann das fünfjährige Jubiläum als Betreiber der Gaststätte Zum Anker. Neben dem Gaststättenbetrieb gab es bereits bisher Kulturangebote. Doch nun will der Wirt noch eine Schippe drauf legen.

Oelsnitz.

Seit Jens Bachmann die Gaststätte in Oberoelsnitzer Vereinshaus übernommen hat, gibt es im Anker nicht nur leckeres Essen, sondern auch regelmäßige Veranstaltungen. Vom Neujahrsbrunch bis zur Mettenschicht, vom Sportlerstammtisch bis zu Livemusik reichen die Angebote. Vieles davon ist längst zum Selbstläufer geworden. So ist der Hutzenabend für die nächste Adventszeit schon jetzt komplett ausgebucht. Seit 2016 gibt es diese Veranstaltung, für die Bachmann immer beliebte Musiker ins Haus holt.

Im Dezember 2019 hatte er den ehemaligen Randfichten-Sänger Thomas "Rups" Unger zu Gast. Weil die Gaststätte mit ihren 50 Plätzen zu klein war, wurde im Anton-Günther-Raum gehutzt. Da passen 80 Leute rein, doch für einen Besuchermagneten wie "Rups" ist das immer noch zu wenig. Deshalb haben Jens Bachmann und Annett Koß nun den Saal des Hauses für ein Konzert gemietet. "Es ist ein Versuch, weil der Künstler Bock drauf hatte", begründet Annett Koß das Wagnis. Und das ist es laut Bachmann wirklich: "Das ist schon ein finanzielles Risiko für mich, aber wenn es funktioniert, wollen wir es wiederholen."

Zwei Großveranstaltungen pro Jahr kann sich der Wirt vorstellen. Bei der geplanten Tischbestuhlung passen 180 Besucher in den Saal. "Da würde ich dann jeweils etwas ins Haus holen, das die Leute kennen, so in die Richtung überregionale Schlager." In diesem Metier wird sich auch die erste Veranstaltung bewegen, denn Thomas "Rups" Unger ist nicht mit den christlichen Liedern zu Gast, die er nach dem Abschied von den Randfichten in den Mittelpunkt seines künstlerischen Schaffens gestellt hat. Gemeinsam mit seinem Sohn Toni singt und spielt er stattdessen schwungvolle Lieder unter dem Motto "Hetsch auf Tour". Das Wort "Hetsch" ist laut Unger ein erzgebirgischer Ausdruck für "ausgelassen sein" oder "eine Party feiern". Es dürfte also vergnüglich werden.

Jens Bachmann plant für 2020 außerdem einen DDR-Abend mit typischer Musik und passender Speisekarte, auf der Gerichte wie "Tote Oma" oder Jägerschnitzel und Mixgetränke wie das farbenfrohe "Moulin Rouge", eine Kombination aus Pfirsichlikör, Orangensaft und Rotwein, zu finden sind. Am 9. Oktober ist zudem ein ehemaliger Kapitän der Handelsmarine mit einer "Klabauter Quiz Dinner Show" im Anker zu erleben. "Er arbeitet derzeit noch als Reiseleiter auf der Queen Mary 2. Darüber wird er einen Vortrag halten", kündigt Jens Bachmann an.

Die Veranstaltung "Hetsch auf Tour" mit Rups und Toni findet am 2. Mai, ab 19 Uhr im Vereinshaus Oberoelsnitz statt. Der Eintritt kostet 20 Euro.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.