Anmeldeschluss für "Grenzgänger" bereits morgen

Der Wettbewerb, der Anfang November stattfindet, widmet sich in diesem Jahr wieder dem Thema Mundart

Marienberg.

Das Kultur- und Medienfestival "Grenzgänger" setzt in diesem Jahr das Thema "Mundartliches" fort. "Dazu gibt es noch jede Menge Gesprächsstoff, wie wir im letzten Jahr gemerkt haben", sagt Constanze Ulbricht, Leiterin der Baldauf-Villa in Marienberg.

Die 12. Auflage des "Grenzgängers" findet vom 2. bis 4. November statt. Wieder dabei sein wird demnach der Mundart Slam. In Anlehnung an einen Poetry Slam haben die Teilnehmer fünf bis zehn Minuten Zeit, das Publikum von sich zu begeistern. Auch das Mundart-Frühstück am Sonntag und der Mundart-Talk sollen ihren Platz finden.

Kernstück des "Grenzgängers" sei auch in diesem Jahr der Wettbewerb. Ausgeschrieben ist er in den Kategorien Mundart im Text und im Lied, Mundart im Leben, Mundart auf Youtube, Mundart im Lokalfernsehen und als Kategorie offener Nachwuchspreis Mundart. Beim "Grenzgänger" handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Baldauf-Villa, Literatur im Erzgebirge, Musik im Erzgebirge, Förderverein der Baldauf-Villa, IG Grenzgänger und Mittelerzgebirgsfernsehen. (bz)

Die Ausschreibungsunterlagen können unter www.grenzgaenger-fernsehpreis. de, www.baldauf-villa.de, www.mef-line.de, www.literatur-im-erzgebirge.de und www. musik-erzgebirge.de heruntergeladen werden.

Anmeldeschluss ist bereits morgen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...