Anschlussstelle Meerane teils dicht

Meerane/Zwickau.

Der südliche Teil der Autobahnanschlussstelle Meerane wird voraussichtlich ab 21.Juni komplett gesperrt. Das hat das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mitgeteilt. Hintergrund ist die derzeit stattfindende Fahrbahnerneuerung auf den rund fünf Kilometern der A 4 Richtung Dresden zwischen der Pleißetalbrücke und der Anschlussstelle Glauchau-West. Die erste Bauphase ist laut Behördensprecherin Isabel Siebert abgeschlossen. Ab Freitag kann nur noch die nördliche Richtungsfahrbahn der A 4 genutzt werden. Dort stehen laut Siebert jeweils zwei (engere) Fahrspuren in beiden Richtungen zur Verfügung. Die Ausfahrt an der Anschlussstelle Meerane aus Richtung Westen - schon jetzt verboten - wird bis Ende September nicht möglich sein, die Auffahrt von der B93 in Richtung Dresden ist neu ab 21. Juni bis voraussichtlich Mitte Juli gesperrt. "Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Glauchau-West", so Siebert. (sf)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...