Antrag - Bergstadt plant Sport-Investitionen

Johanngeorgenstadt.

Die Stadt Johanngeorgenstadt hat mehrere Sportanlagen zum "Sportareal am Fastenberg" zusammengefasst. Damit soll es möglich werden, Fördergelder beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumordnung zu beantragen. Zum Areal zählen die Schanzen, das Naturbad am Schwefelbach, das Loipenhaus und die Skaterbahn. Für Sanierungsvorhaben werden insgesamt 1,4 Millionen Euro benötigt, sagte Bürgermeister Holger Hascheck (SPD) im Stadtrat. Mit dem Geld sollen unter anderem der Kampfrichterturm an den Schanzen saniert, Parkplätze befestigt und eine Beschneiungsanlage an der Rollerbahn installiert werden. Auch der Abriss der maroden Erzgebirgsschanze im Lehmergrund ist im Plan. Die Arbeiten sollen zwischen 2019 und 2022 erfolgen. "Ob wir Chancen haben, bleibt allerdings abzuwarten", sagte Holger Hascheck. (mu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...