Baufortschritt für Niederdorfer Kita-Anbau

Die Niederdorfer Gemeinderäte haben für die derzeit im Bau befindliche Erweiterung der Kita Wirbelwind weitere Aufträge - diesmal in Höhe von insgesamt 140.000 Euro - vergeben. Dabei handelt es sich um die Wärmedämmverbundsystem-Fassade an der Einrichtung sowie das Los Trockenbau. Während der erste Auftrag spürbar teurer, ist der zweite dagegen sehr viel preiswerter als von der Gemeinde eingeschätzt. Bürgermeister Stephan Weinrich begründet dies mit teils extrem schwankenden Baupreisen, abhängig von den jeweiligen Gewerken. Zudem wurden die Baukostenschätzungen zu einer Zeit gemacht, als die neue Marktlage noch nicht bekannt war. Er sagte zudem, dass die Bauarbeiten im Plan liegen würden. Wenn der Winter mild bleibe, dann werde der Rohbau im Februar fertig. Durch den Ausbau der Kita soll die Kapazität der Einrichtung um 15 Krippenplätze und 25 Kindergartenplätze vergrößert werden. Das Projekt wird voraussichtlich noch 2020 beendet. Das Kitaprojekt kostet 1,9 Millionen Euro. ( joe/pc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.