Bericht zum Halbjahr des Haushaltes

Meisten Investitionen in zweiter Hälfte 2018

Thalheim.

Die Kämmerei der Stadt Thalheim hat zur jüngsten Ratssitzung den Abarbeitungsstand im Rahmen des Haushaltsplanes 2018 für das erste Halbjahr vorgestellt.

Bisher wurden beispielsweise bis zum 30. Juni bereits fast 740.000 Euro für Investitionen ausgegeben. Größter Posten: Der Bau einer Nottreppe im Rathaus. Aber auch viele kleine Projekte wurden umgesetzt, etwa: Installation einer Freileitung (Straßenbeleuchtung) im "Sonnenhof" für 13.000 Euro; Mietkaufzahlungen für Unimog und Multicar mit 24.671 Euro; Erwerb von Funkmeldeempfängern für die Freiwillige Feuerwehr mit fast 20.000 Euro; Anschaffung eines Mähtraktors mit 21.600 Euro. Der größere Teil noch offener Investitionen - Umfang: etwa 4,3 Millionen Euro - sollen in der zweiten Jahreshälfte erfolgen.

Für das gesamte Haushaltsjahr sind Einzahlungen - also etwa Steuern oder Zuschüsse - in Höhe von 13,6 Millionen Euro eingeplant. Bis 30. Juni wurden von der Verwaltung fast 4,4 Millionen Euro eingenommen. Beispiel: Bei den Einzahlungen aus Steuern und ähnlichen Abgaben beträgt der Erfüllungsstand zum 30. Juni erst 40 Prozent. "Hauptursache ist, dass der Freistaat die Zahlung des Gemeindeanteiles an der Einkommenssteuer für das II. Quartal erst zum 1. August veranlasst. Ebenso liegt die Hundesteuer mit Einzahlungen in Höhe von 2805,27 Euro erst bei einem Erfüllungsstand von 22,53 Prozent, da der Hauptzahlungstermin für diese Steuerart auf dem 1. Juli liegt", so die Kämmerei.

Beim Lohn für das Rathaus-Personal liegt Thalheim mit 717.000 Euro bei fast 44 Prozent zum Planansatz. Diese Minderausgabe sei nur eine Verschiebung hinsichtlich der Halbjahresbetrachtung, da im November und Dezember für Winterdienst, Rufbereitschaft und Auszahlung Leistungsentgelt mehr Mittel ausgezahlt werde als in den restlichen Monaten", so die Kämmerei. (joe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...