Besuche sind ab Samstag verboten

Stollberg.

Nachdem sich das Kreiskrankenhaus (KKH) Stollberg vor nicht einmal 48 Stunden noch gegen ein Besuchsverbot ausgesprochen hat, muss es sich nun doch der pandemischen Dynamik beugen. Ein solches wird ab Samstag nun eingeführt. Das teilte eine Sprecherin jetzt mit. "Wir beobachten das derzeitige Infektionsgeschehen im Erzgebirgskreis mit großer Sorge und haben deshalb beschlossen, zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter vorübergehend ein Besuchsverbot am Kreiskrankenhaus Stollberg umzusetzen", erklärt Elke Möbius, stellvertretende Leitende Chefärztin des KKH Stollberg. Ausnahmen wird es für Patientinnen und Patienten der Palliativ- sowie der Intensivstation geben. Weiterhin sind Ausnahmen bei Langliegern oder zur Abschiednahme ausschließlich nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten nach telefonischer Voranmeldung und Genehmigung möglich. (bjost)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.