BreitscheidII demnächst erschlossen

Bedarf an Grundstücken in Wohngebiet ist da

Hohndorf.

Die Erschließung des Wohngebietes Breitscheid II soll Ende April im Wesentlichen beendet sein. Das sagte Hohndorfs Bürgermeister Matthias Groschwitz (parteilos) am Freitagabend auf der Sitzung des Gemeinderates. Auch der Verkauf der Baugrundstücke gehe voran. Drei seien bereits vergeben, dem Verkauf eines weiteren stimmte der Rat am Freitag zu. Wie Groschwitz sagte, gebe es aber bereits weitere Anfragen von Bauwilligen. In dem Baugebiet sollen zunächst zwölf Grundstücke bebaut werden.

Auf der Ratssitzung wurden auch die Planungsleistungen für einen Wohn-, Rad- und Wanderweg "Vereinigt Feld" an ein Hohndorfer Büro vergeben. Bei dem Weg handelt es sich um jenen zwischen Siedlerweg und Rudolf-Breitscheid-Straße, der zum Teil aktuell auch für die Erschließung des kleinen Wohngebietes genutzt wird. Geplant ist das auf reichlich 81.000Euro geschätzte Bauvorhaben erst im Jahr 2020, denn zuvor muss noch ein ehemaliges und später verfülltes Löschwasserbecken des Vereinigt-Feld-Schachtes beseitigt werden, was aber im Zuge der aktuellen Sanierungsarbeiten des Oberbergamtes an der nahegelegenen Breitscheid-Halde passieren wird.

Torsten Kleditzsch

Die Nachrichten des Tages:Der „Freie Presse“-Newsletter von Chefredakteur Torsten Kleditzsch

kostenlos bestellen

Wie Bürgermeister Groschwitz sagte, sollen für den Ausbau des Weges Fördermittel über das Dorfentwicklungsprogramm Leader beantragt werden. Der Fördersatz läge dann bei 75 Prozent. (vh)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...