Buchsommer startet am Montag in drei Bibos

Lugau, Oelsnitz und Neukirchen bieten spezielle Jugendbücher an

Oelsnitz/Lugau.

Das Buch kommt wieder mehr in Mode. Auch bei der Jugend. Das ist jedenfalls der Eindruck von Heidi Richter und Susann Böhme aus den Büchereien in Oelsnitz und Lugau vor dem Buchsommer 2019. Der startet am Montag. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen elf und 16 Jahren; die Teilnahme ist kostenlos.

Für die Sommeraktion warten in den Bibliotheken hundert brandneue Bücher auf eifrige Leser. Wer besonders fleißig ist und über die Sommerferien mindestens drei Bücher liest, erhält ein Zertifikat. "Wir haben bei der Auswahl eine Schülerpraktikantin eingebunden, um noch näher an der Zielgruppe zu sein", sagt Susann Böhme aus Lugau. "Ich bin gespannt, wie die Bücher bei den Jugendlichen ankommen werden." Science Fiction und Fantasy ist in Lugau dabei seit 2012 ein Dauerbrenner. In der Auswahl darf auch die Kinderbuchreihe Gregs Tagebuch nicht fehlen. In Oelsnitz steht zudem die Fantasy-Serie Warrior Cats hoch im Kurs. "Wir haben in diesem Jahr darauf geachtet, dass die Bücher sowohl für Mädchen als auch für Jungs geeignet sind", sagt Heidi Richter aus Oelsnitz. "In den vergangenen Jahren waren wir bei der Auswahl eher mädchenlastig." Ein Schwerpunkt legen die Oelsnitzer auf Abenteuer-Geschichten. Zum Beispiel die Detektivgeschichten der Reihe Drei Fragenzeichen sind noch immer aktuell.


In Lugau beginnt der Buchsommer am Montag ab 13 Uhr mit einer kleinen Feier. "Es gibt Eis, kühle Getränke und kleine Geschenke - und wir schneiden natürlich das Bändchen zum Buchsommerregal durch", sagt Susann Böhme. Ihre Kollegin Heidi Richter hat bei ihren Lesern eine echte Vorfreude ausgemacht: "Wir haben schon viele Anmeldungen und sind häufig gefragt worden, ob es den Buchsommer wieder geben wird."

Während des Buchsommers können die Teilnehmer beim Leserpreis das belibeteste Buch küren. Die Titel werden vom Bibliotheksverband nominiert und sind noch nicht öffentlich. "Mit der Aktion sollen sächsiche Kinder- und Jugendbuchautoren gefördert werden", sagt Susann Böhme. Für die Bibliotheken lohnt sich eine rege Teilnahme. Denn den Büchereien, die besonders viele Stimmzettel einsammeln, winkt eine Lesung des Preisträgers.

Auch die Bücherei Neukirchen beteiligt sich am Buchsommer. Im Rahmen des Abschlussfestes wird auch der zweite Neukirchener Schreibwettbewerb ausgewertet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...