Corona: Lugau verschickt Hilfsangebote

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Stadt will mobilen Impf-Teams Raum anbieten

Lugau.

In den nächsten Tagen erhalten alle Bürger der Verwaltungsgemeinschaft Lugau, die älter als 80 Jahre sind, Briefe von der Lugauer Stadtverwaltung, in denen Angebote zur Hilfe im Zusammenhang mit den Impfungen gegen Covid-19 unterbreitet werden.

Wie Bürgermeister Thomas Weikert erklärt, gehe es dabei beispielsweise um den möglichen Bedarf an einem Fahrdienst oder um Hilfe bei der Terminversorgung. Insgesamt würden 900 solcher Briefe an Senioren in Lugau, Erlbach-Kirchberg und Niederwürschnitz verschickt.

Zudem will die Stadt dem DRK den Mehrzweckraum der Villa Facius als Raum für mobile Impfteams anbieten. (vh)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.