Cross-Strecke wird wieder fit gemacht

Auf der Piste am Stollberger Skihang kämpften Biker vor Jahren um die Europameisterschaft. Später geriet die Anlage fast in Vergessenheit. Jetzt haben Jugendliche sie neu hergerichtet.

Stollberg.

Johann Mittelbach tritt heftig in die Pedale. Zwölf Jahre ist er alt, er wirkt klein auf dem Fahrrad mit den dicken Reifen. Aber die Schanze, auf die er zurast, jagt ihm keine Angst ein. Er reißt den Lenker hoch, springt und landet nach ein paar Metern. Dann sagt er: "Das war ein bisschen hecklastig." Sein Cousin, Tobias Mittelbach, erklärt: Man muss den Schwerpunkt nach vorne verlagern, um möglichst viel Schwung mitzunehmen.

Tobias Mittelbach ist 30 Jahre alt und Mitglied beim Thalheimer MSC. Er und seine Nachwuchs-Biker haben die Cross-Strecke am Stollberger Skilift wieder hergerichtet. Sie haben Müll gesammelt, Schotter entfernt und Gras geschnitten. Am Donnerstag eröffneten sie die Radsaison - zusammen mit dem Skiverein.

Tino Moritz und Kai Kollenberg

Sachsen 2019:Der „Freie Presse“-Newsletter zur Landtagswahl von Tino Moritz und Kai Kollenberg

kostenlos bestellen

Auf dem Hügel an der Lessingstraße hatten Biker 2006 um die Europameisterschaft im Four-Cross gekämpft, einer Disziplin, bei der vier Fahrer gleichzeitig über eine Piste düsen. Zuletzt ist die Strecke fast in Vergessenheit geraten. Was zum einen daran liegt, dass die Fourcross-Szene nicht mehr so lebendig ist. Vor allem aber gab es in der Stadt kaum Akteure, die den Radsport hochhielten und die Strecke pflegten. Das soll sich nun ändern.

Den Anstoß gab Andreas Kramer, Koordinator für Jugendarbeit bei der Stollberger Stadtverwaltung. Kramer, selbst ein Radsport-Fan, hat den Kontakt zwischen dem MSC Thalheim und dem Skiverein hergestellt. "Ich wollte ein Angebot für die Jugend schaffen." Der Skiverein könnte auf diese Weise eine zweites Standbein aufbauen, sagt Kramer, zumal die vergangenen Winter nicht mehr so schneereich waren. Und den jungen Biker steht nun ein Lift zur Verfügung. Die Stadt Stollberg hat neue Mitnehmer bezahlt. Wer mit dem Rad bergauf will, muss nicht strampeln, sondern nur den Teller zwischen die Beine klemmen. Der Lift wird nach Absprache in Betrieb genommen. Christian Neumann, Chef des Skivereins, sagt, er könnte sich vorstellen, eine Unterabteilung für die Biker zu gründen. Vorausgesetzt, die Nachfrage ist da.

Tobias Mittelbach ist ein erfahrener Biker. Er trägt auch einen Deutschen Meistertitel: 2018 gewann er die Open Masters im Enduro-Bereich. Beim Fahrradfahren reizen ihn die Freiheit, die vielen Möglichkeiten, die der Sport in der Region bietet. Die Strecke am Stollberger Lift kennt er seit Jahren. "Bei der EM 2006 war ich noch staunender Zuschauer", erzählt er. Auf rund 400 Metern sind verschiedene Abfahrten und Kombinationen möglich. Wegen des Schotters wird es an einigen Stellen rutschig. Die Strecke ist für Anfänger geeignet, enthält aber auch anspruchsvolle Elemente. Mittelbach warnt vor einem sogenannten Double am Fuß des Hügels. Ein Double besteht aus Absprung- und Landerampe, wobei ein Loch in der Mitte klafft. Mittelbach hat jüngst beobachtet, wie sich ein Biker daran versuchte - und scheiterte.

Schürfwunden und blaue Flecken sind die häufigsten Verletzungen, mit denen Biker leben müssen. Wenn Knochen brechen, dann trifft es in der Regel die Hand oder das Schlüsselbein. Mittelbach zog sich einmal einen Milzriss zu, als er mit dem Bauch auf seinen Lenker stürzte. Ganz ungefährlich ist der Sport also nicht, und ohne Helm, Schutzkleidung und Handschuhe traut sich kaum einer auf die Piste. Aber verletzen, sagt Mittelbach, könne man sich auch beim Fußball. "Es ist wichtig, jung anzufangen, um früh zu lernen."

Die Jugendlichen, mit denen Mittelbach trainiert, sind zwischen 7 und 17 Jahre alt. Mitmachen kann im Prinzip jeder - sofern er oder sie eine taugliche Ausrüstung besitzt. Räder, mit denen man durch die Stadt bummelt, kommen für die rasanten Abfahrten nicht infrage. Wer ein anständiges, stabiles Dirtbike haben will, muss laut Mittelbach mit 500 bis 800 Euro rechnen. Ein voll gefedertes Mountainbike kann schon mal 2000 Euro kosten.

Die Strecke am Stollberger Skihang können Biker übrigens auch nutzen, wenn Schnee liegt. "Da hat man fast genau so viel Grip", sagt Johann Mittelbach, der 12-jährige Springer. "Und es tut nicht so weh, wenn man hinfällt."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...