Dachteile für Lugauer Bahnhof schweben ein

Das neu gebaute Mittelteil des Lugauer Bahnhofsgebäudes ist am Mittwoch mit einem Dach versehen worden. Kranfahrer Uwe Drechsel sorgte dafür, dass die Dachplatten an Ort und Stelle kommen. Der rund vier Millionen Euro teure Umbau und die Umnutzung des früheren Bahnhofsgebäudes - hier werden die Ringer ihr Domizil bekommen, aber beispielsweise auch Räume für die Ganztagsbetreuung der beiden Schulen geschaffen - soll im Frühjahr abgeschlossen sein. Das Projekt wird zu 90 Prozent gefördert. (vh)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...