DDR-Bürger sammeln Tetrapacks ein

Auf der A4 ging es kurz nach dem Mauerfall noch ziemlich entspannt zu, Absperrungen gab es noch nicht. So hatten es die Noch-DDR-Bürger nicht schwer, bei Hohenstein-Ernstthal Tetrapacks mit Saft aufzusammeln, die ein Lkw verloren hatte, dessen Anhänger auf der A4 umgekippt war. "Manche so viel, wie sie tragen konnten", erinnert sich Fotograf Andreas Kretschel, der das Foto aufnahm und es derzeit in der Ausstellung "Wendezeit - Zeitwende", die noch bis zum Sonntag im Textil- und Rennsportmuseum (TRM) in Hohenstein-Ernstthal zeigt. Die Schau umfasst rund 60 Fotos aus der Wendezeit: aus Konsum-Verkaufsstellen, von Demonstrationen, auf denen "Stasi in die Produktion" gefordert wurde und vom ersten West-Kiosk in der Gegend. Kaum eine Ausstellung im TRM in den vergangenen Jahren war so erfolgreich wie diese. Von November bis jetzt kamen 2500 Besucher. Das Museum ist außer montags von 13 bis 17 Uhr geöffnet. (erki )


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.