Deutlich weniger Patienten in Kliniken

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

Die Infektionskurve im Erzgebirgskreis zeigt weiter nach unten. Am Donnerstag meldete das Robert-Koch-Institut 19 neue Coronafälle, was die Sieben-Tage-Inzidenz auf 33,7 sinken lässt. Jedoch forderte die Pandemie zwei weitere Todesopfer. Die generelle Entspannung beim Infektionsgeschehen spiegelt sich teils in den zusammengefassten Belegungszahlen der Krankenhäuser in Annaberg, Stollberg, Zschopau, Olbernhau, Erlabrunn und Aue wider. Innerhalb von zwei Wochen hat sich die Anzahl der stationären Covid-19-Patienten in etwa halbiert, auf 55 zur Wochenmitte. Von ihnen weisen 24 einen schweren Verlauf auf, 16 davon müssen beatmet werden. Von den aktuell 85 Intensivbetten im Landkreis sind 77 belegt. (urm)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €