Diebstahl - Urteil in weiterem Schnellverfahren

Zwickau.

Nur einen Tag nach dem Diebstahl einer Geldbörse aus den Räumen des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB) in Zwickau ist die 35-jährige Diebin am Mittwoch in einem beschleunigten Verfahren verurteilt worden. Nach ihrem Geständnis erhielt sie eine Freiheitsstrafe von fünf Monaten auf Bewährung. Gegen ihren 33-jährigen Lebensgefährten, der an der Tat beteiligt war, wird aufgrund seines strafrechtlichen Vorlebens ein reguläres Strafverfahren geführt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Das Paar hatte in den ASB-Geschäftsräumen im Zwickauer Stadtteil Neuplanitz die Geldbörse einer Mitarbeiterin gestohlen, in der sich 717 Euro Bargeld befanden. Zeugen verfolgten und stellten das Paar schließlich. (ael)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...