Dorfplatz: Fürs "Dreieck" in Ursprung gibt es Fördermittel

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Knotenpunkt im Lugauer Ortsteil wird umgestaltet - unter anderem ist ein Streetballplatz geplant

Ursprung.

Für die Umgestaltung und Erweiterung des sogenannten Dreiecks - das ist der Knotenpunkt Untere Dorf-/Spielstraße - im Lugauer Ortsteil Ursprung zum zentralen Dorfplatz hat Landrat Rico Anton der Stadt Lugau einen Zuwendungsbescheid in Höhe von knapp 207.700 Euro erteilt. Die Fördermittel werden zu 60 Prozent durch den Bund und zu 40 Prozent durch den Freistaat Sachsen bereitgestellt, erklärt André Beuthner von der Landkreis-Pressestelle.

Baubeginn im März 2023 geplant

Das Vorhaben ist schon länger geplant und kann nun voraussichtlich ab März kommenden Jahres realisiert werden. Im Zuge der Umgestaltung soll auch die Straßendecke der Unteren Dorfstraße saniert werden, sagte Ortsvorsteherin Alexandra Lorenz-Kuniß am Mittwoch. Dafür stünde ein Zuschuss aus dem Dorfentwicklungsprogramm Leader zur Verfügung.

Bushaltestelle wird barrierefrei

Am "Dreieck" soll unter anderem der Knotenpunktbereich umgestaltet werden - mit Verschiebung und barrierefreier Neuausbildung der Bushaltestelle, erklärt André Beuthner. Außerdem sei geplant, Parkplätze sowie Ruhe- und Aufenthaltsbereiche anzulegen und einen barrierefreien Zugang zur Bushaltestelle zu schaffen. Auch die Fußgängerquerung über den Lungwitzbach als Verbindung zwischen dem Bereich der Spielstraße und dem anschließenden Freiareal soll erneuert werden. Ebenso sei der Bau eines Streetballplatzes mit Anschluss an den vorhandenen Spiel- und Skaterplatz geplant.

Das könnte Sie auch interessieren