Ein Verein packt an - Arbeiten an Schanzen im Greifenbachtal fast abgeschlossen

Noch einige Restarbeiten - dann ist es geschafft: Die Minischanze im Greifenbachtal bei Geyer ist neu errichtet worden und hat zugleich einen anderen Platz bekommen. Außerdem wurden bei den drei Eric-Frenzel-Schanzen - drei Schülerschanzen - die Banden und die Spuren erneuert, berichtet Jens Anders, Präsident des Skisportvereins Geyer. Mitglieder der Gemeinschaft haben die Arbeiten in Eigenleistung in ihrer Freizeit ausgeführt. Derzeit gehören dem Verein rund 240 Mitstreiter an, er ist damit einer der größten in Geyer. Mit dem Neubau verwandelt sich die Mini-Schanze zugleich von einer 4- in eine 6-Meter-Schanze. Darauf absolvieren die jüngsten Sportler des SSV ab einem Alter von 4 oder 5 Jahren erste Sprünge. Insgesamt gehören fünf Schanzen zum Gelände des SSV Geyer im Greifenbachtal. Der Verein nutzt und pflegt zudem weitere Sportstätten wie eine Rollerstrecke. Auf dem Areal im Greifenbachtal steht im Auftrag der Stadt Geyer indes noch ein weiteres Projekt an. Dort soll ein Schanzendurchlass erneuert werden - das resultiert noch aus einem Hochwasserschaden im Jahr 2013. Im Bild: Ralf Fischer bei Arbeiten auf der Mini-Schanze. (aho)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...