Einbrecher stehlen mehrere Türen

Lkw einer Firma in Auerbach durchsucht

Auerbach.

Was man mit Spezialanfertigungen anstellt, kann sich Lutz Hetland nicht erklären. Der Leiter der Auerbacher Niederlassung der Andreas Popp Carl Götz GmbH ist einfach nur verärgert. Übers Wochenende waren Unbekannte auf das Gelände der Firma Am Jahnsbacher Berg eingedrungen und hatten unbemerkt alle dort abgestellten Lkw durchsucht. Gestohlen wurden mehrere Holz- und Glastüren. Angaben zur Schadenshöhe lagen am gestrigen Montagnachmittag noch nicht vor, heißt es im Polizeibericht.

Wie die Täter aufs Firmengelände gelangten, kann sich Lutz Hetland nicht erklären. Die Zufahrt versperrt eine Schranke, es gibt Bewegungsmelder, und das Diebesgut ist schwer. Aber es sei nicht möglich, die Lkw in der Halle zu parken. "Für unsere Kunden ist es ärgerlich, denn die wollten ihre Türen einbauen und einziehen", so der Niederlassungsleiter weiter. Aktuell sei man damit beschäftigt, die konkrete Höhe des Schadens zu ermitteln.

Das am Wochenende nicht noch mehr gestohlen worden ist, liegt vermutlich daran, dass die Ladung auf den anderen Lkw aus schweren Platten bestand und ein Lkw leer war, erklärte Lutz Hetland auf Nachfrage der "Freien Presse". Bisher sei die Firma, die sich seit 1994 am Standort befindet, von Einbrüchen verschont geblieben: "Aber die Einschläge kommen näher." Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall.

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.