Erreichbarkeit in Alberoda verbessert

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Aue-Bad Schlema.

Der Mobilfunkstandort in Alberoda funkt ab sofort mit dem Standard LTE, auch 4G genannt. Das teilt die Deutsche Telekom mit. Handynutzer in dem Ortsteil von Aue-Bad Schlema könnten nun auf das LTE-Netz der Telekom zugreifen. Alberoda ist demnach bei der Aktion "Wir jagen Funklöcher" zum Zuge gekommen, die das Ziel verfolgt, abseits des Regelausbaus Funklöcher zu schließen. Nach Angaben der Telekom hat sich Aue-Bad Schlema mit zwei Standorten beworben. Der Ortsteil Wildbach wird ebenfalls noch einen LTE-Mobilfunkmast erhalten. Bundesweit hatten sich 539 Kommunen beworben, 100 davon waren erfolgreich. Weitere 180 Bewerbungen will das Unternehmen in das Ausbauprogramm für 2021/2022 aufnehmen. (kan)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.