Erzgebirgskrimi thematisiert die Folgen eines Sturms

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In ihrem neuen Erzgebirgskrimi erzählt Anett Steiner eine ganze Reihe fiktiver Verbrechen. Dreh- und Angelpunkt des Buches "Splitternacht" ist jedoch ein reales Ereignis: Das Sturmtief Fabienne, das im September 2018 die Heimat der Brünloser Autorin verwüstet hat.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.