Erzgebirgskrimi thematisiert die Folgen eines Sturms

In ihrem neuen Erzgebirgskrimi erzählt Anett Steiner eine ganze Reihe fiktiver Verbrechen. Dreh- und Angelpunkt des Buches "Splitternacht" ist jedoch ein reales Ereignis: Das Sturmtief Fabienne, das im September 2018 die Heimat der Brünloser Autorin verwüstet hat.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.