"Es geht um Identität, nicht um Sex"

Wie leben transsexuelle und homosexuelle Menschen im Erzgebirge? Ein Berater erzählt, wie er ihnen hilft

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

6Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    5
    gelöschter Nutzer
    31.08.2019

    @Nixnuzz: Wenn ich den Artikel richtig verstanden habe, dann halten es viele Betroffene eben nicht in ihrem Umfeld aus. Wegen dummer Sprüche und Anfeindungen.
    Ehrlich wäre es zum betroffenen Kollegen, Familienangehörigen, Bekannten zu sagen: Ich verstehe das alles nicht, mir ist das fremd. Aber wir bleiben Kollegen, Freunde, Nachbarn.
    Bei Twitter trendet gerade ein sehr schöner Hashtag #FairerUmgangMiteinander. Das wäre auch im echten Leben anzustreben.

  • 11
    5
    Nixnuzz
    31.08.2019

    @Distelblüte: Bei allem Respekt vor Ihrem Engagement: Helfen Sie den Betroffenen in dieser Form wirklich? Und bei der des-/interessierten Bevölkerung? Reaktion wie auf der Autobahn beim Unfall: Anhalten, gucken, Selfies machen, weiterfahren und anschliessend das Maul...den Rest überlasse ich der regen Phantasie. Ich bewundere jedenfalls den Mut der Betroffenen, sich dieser Situation zu stellen und das Umfeld "auszuhalten" mit all seinen Konsquenzen.

  • 17
    11
    gelöschter Nutzer
    31.08.2019

    @Nixnuzz: Ich habe aus einem Lied des Liedermachers Gerhard Schöne zitiert, den vollen Textlaut finden Sie hier: http://www.gerhardschoene.de/lieder/wellensit.html
    Es stammt von 1985, und offensichtlich ist es genauso aktuell wie damals. Deshalb: ja, das muss sein.

  • 17
    12
    gelöschter Nutzer
    31.08.2019

    @Nixnuzz: Ja.

  • 11
    15
    Nixnuzz
    31.08.2019

    @Distelblüte: Musste das sein??

  • 22
    13
    gelöschter Nutzer
    31.08.2019

    "Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog,
    hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein.
    Denn er sang wohl etwas anders
    und war nicht so grau wie sie
    und das passt in Spatzenhirne nicht hinein."
    Gerhard Schöne