Falscher Strommann räumt Konto leer

Hohenstein-Ernstthal.

Ein vermeintlicher Mitarbeiter einer Firma, die Stromzähler abliest, war am Dienstagmorgen in der Turnerstraße in Hohenstein-Ernstthal am Werk. Wie die Polizei mitteilt, klingelte er bei einem 80-Jährigen und teilte ihm mit, dass er wegen der nicht selbst abgelesenen Zählerstände nun eine Ablesegebühr zahlen müsse. Das wäre aber nur mit der Zahlung per EC-Karte möglich. Der falsche Mitarbeiter steckte die EC-Karte des Rentners in ein Gerät und ließ ihn die zugehörige PIN eingeben. Der Mann gab dem 80-Jährigen dann eine Geldkarte zurück und verschwand. Erst später fiel dem älteren Herren laut Polizei auf, dass die Geldkarte, die er zurückbekam, nicht seine war. Als er dann seine Karte sperren ließ, erfuhr er, dass von seinem Konto bereits eine mittlere dreistellige Summe abgehoben wurde. (reu)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...