Frage der Perspektive

Zwei Kinosessel vor einem kleinem Wohnwagen mit Vorzelt - ganz klar: Das ist Stollbergs größtes Kino. So jedenfalls war es am Mittwoch bei der Brunnenfiesta auf dem Hautpmarkt auf einer kleinen Tafel angepriesen. Ohne Zweifel eine Frage der Perspektive: In Chemnitz würde sicher mit dem Titel "kleinestes Kino" geworben. Großer Andrang war ohnehin nicht. Nieselregen hat den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung gemacht. Dabei war neben dem Kino auch eine Kaffee-bar und eine kleine Bühne für die Musik aufgebaut. Schade. Einen Versuch war es wert. (bjost)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...