Gebäude 15 soll saniert werden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Oelsnitz.

In seiner nächsten Zusammenkunft wird der Technische Ausschuss des Oelsnitzer Stadtrates Bauleistungen für die Sanierung des sogenannten Gebäudes 15, das früher als Bürogebäude zum Karl-Liebknecht-Schacht gehörte, vergeben. Konkret geht es um die Roh- und Ausbauarbeiten. Die Sanierung ist niederschwellig geplant, das heißt, es wird sich auf die notwendigsten Arbeiten beschränkt. Genutzt werden soll das Haus bis zum und im Kulturhauptstadtjahr 2025 als Künstleratelier oder Büro für Kulturhauptstadtaktivitäten. Für die Zeit danach hat die Knappschaft des Lugau-Oelsnitzer Steinkohlenreviers Interesse an dem Gebäude angemeldet. Weitere Tagesordnungspunkte der Ausschusssitzung sind Arbeiten an den Gebäuden Gabelsbergerstraße 20 a/b und 24 a/b. (vh)

Die Sitzung des Technischen Ausschusses findet am Donnerstag ab 17.45 Uhr im Ratssaal von Oelsnitz statt.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.