Gehwegbau 51.000 Euro teurer geworden

Nicht nur die Maßnahme am Markt kostet die Stadt Lugau mehr als geplant

Lugau.

Weil die geplanten Kosten für eine Reihe von Baumaßnahmen in Lugau überschritten wurden, hat der Stadtrat jetzt überplanmäßige Ausgaben beziehungsweise Nachträge beschließen müssen.

Den größten Brocken macht der Gehwegbau am Markt aus. Für die Arbeiten war inklusive Planungsleistungen von 97.000 Euro ausgegangen worden, aber bereits nach der Ausschreibung lagen die reinen Baukosten bei knapp 116.000 Euro. Inklusive Planung und einem inzwischen durch das Bauunternehmen eingereichten Nachtrag geht man nun von 148.000 Euro an Gesamtkosten aus. Die Kostensteigerungen sollen unter anderem durch Einsparung bei anderen Maßnahmen gedeckt werden, zudem soll ein erhöhter Bedarf an Fördermitteln nach der Richtlinie Straßenbau angemeldet werden. Die Bezuschussung liegt bei 75 Prozent. Wie auf der Ratssitzung außerdem informiert wurde, ist für den 18. Oktober der Asphalteinbau geplant.

Teurer geworden ist auch die Deckenerneuerung der Alten Straße im Ortsteil Erlbach-Kirchberg von geplanten 69.000 auf nun rund 81.000 Euro. Der Anteil der Stadt an der komplexen Baumaßnahme in der Unteren Dorfstraße im Ortsteil Ursprung - unter anderem wurde hier auch der Kanal gebaut - sollte laut Ausschreibungsergebnis rund 143.000 Euro kosten (ohne Planung), nun wird von 190.000Euro inklusive knapp 25.000 Euro Planungsleistung ausgegangen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...