Glocken läuten ein letztes Mal

Niederwürschnitz.

Am Sonntag um 11 Uhr werden die Glocken der Niederwürschnitzer Kirche St. Trinitatis ein letztes Mal läuten - bevor sie demontiert und durch ein neues Geläut ersetzt werden. Das sagte jetzt Bürgermeister Matthias Anton. Die Montage der neuen Glocken finde voraussichtlich im Mai statt. Um die Eigenmittel für die reichlich 300.000 Euro teure Erneuerung des Geläuts aufbringen zu können, veranstaltet die Kirchgemeinde regelmäßig Benefizveranstaltungen. Durch diese sowie Spenden sind bislang rund 83.000 Euro eingegangen. Benötigt werden rund 100.000 Euro. Am Samstag findet die nächste derartige Veranstaltung statt: Solocellist Jakob Spahn spielt ab 17 Uhr Werke von Bach und Britten. (vh)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.