Hochzeitsmesse in familiärem Ambiente

Zum ersten Mal wurde die alljährlich stattfindende Hochzeitsmesse im Bürgergarten vom Stollberger Gewerbeverein organisiert. Was sind die aktuellen Trends?

Stollberg.

Bevor sich die Türen des Stollberger Bürgergartens für die Besucher der Hochzeitsmesse öffneten, wurde erstmal mit einem Glas Sekt oder Saft unter den Gewerbetreibenden angestoßen. "Auf eine familiäre Stollberger Hochzeitsmesse, die der Gewerbeverein auf die Beine gestellt hat", verkündet der Vorsitzende des Gewerbevereins Jörg Loos. Er ist selbst mit seinem Geschäft "Goldschmiede Loos" auf der Messe vertreten und hat seit Monaten an der Planung der Hochzeitsmesse gearbeitet. "Es war unglaublich viel Aufwand", erzählt Jörg Loos. Anfangs war geplant, eine Firma zu finden, die alles organisiert. Aber als das nicht funktioniert hat, beschloss er, es selbst in die Hand zu nehmen: "So können wir die größtmögliche Präsenz für die Gewerbetreibenden erreichen."

Und der Aufwand hat sich gelohnt. Egal, ob auf der Suche nach Eheringen, dem passenden Brautkleid oder adäquater Dekoration für die bevorstehende Hochzeit: Auch in diesem Jahr ließ die Stollberger Hochzeitsmesse keine Wünsche für Heiratswillige offen. Bereits am Eingang des Stollberger Bürgergartens konnten die Besucher mit der "Selfie-Box" der Drogerie Alban Tränkner Erinnerungsbilder machen oder sich vom Luftballonshop Neubert mit neuen Deko-Ideen inspirieren lassen. "Der Trend geht hin zu Ballons als Dekoration und weg davon, Ballons steigen zu lassen", erzählt die zertifizierte Ballonkünstlerin Martina Neubert.

Nicht nur bei der Dekoration gibt es neue Trends, sondern auch bei den Brautmoden geht es weiterhin in Richtung Boho-Chic (hippieartige Einflüsse) und Vintage (klassisch/altmodisch angehaucht), wie Ronny Henninger vom Brautmodengeschäft "Traum-Brautmoden" aus Plauen erklärt: "Aber auch die klassische Prinzessin und die A-Linie sterben nie aus." Seit einem Jahr gibt es dieses Brautmodengeschäft, das sich allen annimmt, die sonst nur schwer ihr Traumkleid finden würden. "Wir sind für alle Frauen da, die in den klassischen Geschäften aufgrund von einem kleinen Budget oder einer großen Konfektionsgröße benachteiligt sind", erklärt Nadine Henninger und fügt hinzu: "Mir ging es bei meiner eigenen Hochzeit ja genauso." In ihrem Fall gab es kein passendes Kleid für ihr Budget und sie beschloss, das in ihrem Laden zu ändern. So verkauft das Geschäft preiswerte Brautkleider und hat eine große Auswahl an Kleidern in großen Größen. Bei der Hochzeitsmesse konnte man ihre Kleider auch an den Models bei der Modenschau bewundern.

Zu den zahlreichen Besuchern der diesjährigen Hochzeitsmesse gehörte die 22-jährige Lilli Bochmann. Sie möchte ihren Freund nächstes Jahr im Sommer heiraten und hat sich bereits den Tag zuvor auf der Messe in Aue schlaugemacht. "Das Ambiente hier ist besser, und es gibt mehr Brautmodenaussteller", erzählt die Stollbergerin. "Das Angebot des Brautmodengeschäfts aus Plauen gefällt mir sehr gut, und für die Ringe werden wir uns hier noch ein Alternativangebot einholen." Aber nicht alle Messebesucher haben eine Hochzeit geplant, sondern schlenderten einfach mal an den Ständen vorbei, wie auch die Stollbergerin Romy Schenk: "Wir wollen nur mal gucken, heiraten steht nicht auf dem Plan. Aber es sind schon schöne Kleider dabei", so die 44-Jährige.

Neben den klassischen Hochzeitsnotwendigkeiten und Fotografen konnte man sich aber auch über finanzielle Veränderungen informieren und sich bei Experten einen Rat holen. "Die Steuerklassen verändern sich nach der Hochzeit, womöglich auch die Krankenkassen, oder man muss entscheiden, bei wem das Kind mitversichert werden soll. Es ist wichtig, dass man nicht vergisst, was alles dazugehört", erklärt Finanzberater Christopher Schumann.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...