Hoffnungstraße soll saniert werden

Hohndorf.

Der Gemeinderat von Hohndorf hat die Arbeiten zur Deckensanierung in der Hoffnungstraße an ein Zwickauer Bauunternehmen vergeben. Der Bruttoangebotspreis von reichlich 29.000 Euro war der günstigste unter sechs Bietern. Die Straße soll eine neue Decke bekommen, weil sich starker Verschleiß und erste Schlaglöcher zeigen, sagte Bürgermeister Matthias Groschwitz. Finanziert werden soll die Baumaßnahme, bei der auch Gehwegborde reguliert und erneuert werden, mithilfe der Instandsetzungspauschale über die Richtlinie Kommunaler Straßenbau. An Eigenmitteln müsse die Kommune reichlich 64.000 Euro aufbringen. Durchgeführt werden soll die Baumaßnahme im Oktober. (vh)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...