Investition - Am Hotel "Roß" fallen die Gerüste

Zwönitz.

Am Hotel "Roß" in Zwönitz - einem der ältesten Gasthäuser in Sachsen - sind die ersten Gerüste abgebaut worden. Die Sanierungsarbeiten an der alten Fassade sind damit fast abgeschlossen. Im Inneren gehen die Bauarbeiten aber weiter. Die Stadtverwaltung, die das Haus am Markt 2017 gekauft hatte, lässt die Immobilie seit diesem Sommer für rund 500.000 Euro aufmöbeln. Als Pächter hatte die Kommune Anfang August den Gastronom Gaston Deckert gewonnen. Der will bereits in dieser Woche auf Probe mit dem Restaurantbetrieb starten. "Wir machen am Freitag ein Soft-Opening", erklärt er. Offiziell eröffnet werden soll das Restaurant dann nächste Woche, konkret am 18. September. Der Hotelbetrieb mit 30 Betten startet dagegen voraussichtlich erst Ende November und damit pünktlich zu Beginn der Adventszeit. (juef)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...