Inzidenz im Kreis leicht rückläufig

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Einen geringfügigen Rückgang beim Inzidenzwert hat das Robert-Koch-Institut für den Erzgebirgskreis verzeichnet. Wie aus den am Dienstag veröffentlichten Zahlen hervorgeht, wurden zwölf Neuinfektionen im Vergleich zum Vortag bekannt. Weitere Todesopfer gab es nicht. Damit haben sich in der vergangenen Woche rechnerisch 147,8 Menschen pro 100.000 Einwohner mit dem Coronavirus infiziert. Am Montag lag dieser Wert bei 154,7. Insgesamt gab es in der Region seit Pandemiebeginn im März vorigen Jahres 21.608 bekannte Infektions- und 629 Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Zu Wochenbeginn wurden in den Krankenhäusern im Kreis 65 Covid-Patienten stationär behandelt. Bei 17 von ihnen nahm die Erkrankung laut Verwaltung einen schweren Verlauf. (urm)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.