KSG in Gornsdorf mit neuer Struktur

Leiterplattenhersteller wird Muttergesellschaft für österreichisches Werk

Gornsdorf.

Gut ein Jahr nach der Übernahme eines Wettbewerbers aus Österreich bündelt der Gornsdorfer Leiterplattenhersteller KSG die beiden Unternehmen nun unter einem Dach. Wie die Geschäftsleitung mitteilt, heißt die KSG Leiterplatten GmbH seit diesem Monat KSG GmbH. Deren hundertprozentige Tochter ist die KSG Austria GmbH, die die Gornsdorfer im Sommer 2017 noch unter dem Namen Häusermann übernommen hatten.

Unter der Marke KSG existieren damit die beiden Werke in Gornsdorf und im niederösterreichischen Gars am Kamp. Margret Gleiniger leitet das Unternehmen KSG GmbH mit Sitz in Gornsdorf weiter als Geschäftsführerin, auch in Österreich bleiben die beiden Geschäftsführer auf ihren Posten.

Der Leiterplattenhersteller Häusermann, bis dato Konkurrent, war vor allem aufgrund der Kapazitäten interessant für die Gornsdorfer. Mit der Übernahme ist die KSG eigenen Angaben zufolge nun mit 132 Millionen Euro Jahresumsatz im Geschäftsjahr 2017 sowie rund 1000 Mitarbeitern der zweitgrößte Leiterplattenhersteller in Europa. "Unser Produkt ist und bleibt auch in Zukunft die Leiterplatte: Da sind wir zu Hause, da sind wir kompetent, da wollen wir wachsen", so Gleiniger.

Bis 2020 sollen in Gars am Kamp rund 15 Millionen Euro investiert werden. Geplant sind der Ausbau der bestehenden Hallen und die Modernisierung des Maschinen- und Anlagenparks. Auch ein Erweiterungsbau sei nicht ausgeschlossen. Seit dem Einstieg von KSG bei Häusermann sei die Anzahl der Mitarbeiter am Standort Gars von 200 auf rund 230 Personen angestiegen.

Im KSG-Werk Gornsdorf ist ein weiterer Technologieausbau geplant. Das Technologiespektrum und die Fertigungskapazitäten für Muster und Serien sollen vergrößert werden. Zudem sollen stetige Effizienz- und Produktivitätsverbesserungen weitere Fertigungskapazitäten schaffen.

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...