Landrat: Marktabsage wäre Imageschaden

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Landkreis.

In der Debatte um die diesjährigen Weihnachtsmärkte hat sich Landrat Frank Vogel klar gegen eine erneute flächendeckende Absage ausgesprochen. Diese würde zu einem "enorm großen, perspektivisch nur sehr schwer zu kompensierenden Imageschaden führen", so der CDU-Politiker. Außerdem seien weitere wirtschaftliche Schäden zu befürchten. Bei einem digitalen Treffen zwischen kommunalen Vertretern und Sachsens Kulturministerium waren kürzlich die Chancen für diese Märkte erörtert worden; daran nahm auch der Landrat teil. Laut Ministerin Barbara Klepsch ist das Ziel, dass die Märkte stattfinden. Wie Vogel erklären ließ, gelte es nun, Regeln zu erarbeiten. (juef)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.