Löschwasser: Finanzierung für Behälter in Ursprung steht

Die mehr als 30.000 Euro werden über mehrere Teilsummen finanziert

Lugau/Erlbach-Kirchberg.

Zwar hat der Stadtrat von Lugau bereits in seiner Februarsitzung die Vergabe der Bauleistungen zur Errichtung des dringend notwendigen Löschwasserbehälters im Ortsteil Ursprung an ein Schneeberger Unternehmen beschlossen, weil damals aber die Finanzierung noch nicht komplett abgesichert war, stand der Löschwasserbehälter in der jüngsten Sitzung erneut auf der Tagesordnung der Räte.

Hintergrund ist, dass die Gesamtkosten inklusive Ingenieurleistung und Nebenkosten mit reichlich 125.000 Euro mehr als 30.000 Euro über der Kostenschätzung liegen, erklärte Bauamtsleiter Jan Jacob. Eine erste Ausschreibung im Vorjahr war wegen zu hoher Kosten sogar aufgehoben worden. Da die Löschwassersituation im mittleren Ortsteil von Ursprung prekär ist und nicht von demnächst sinkenden Baupreisen auszugehen ist, wurden die Bauleistungen nach der zweiten Ausschreibung aber dann vergeben - und nach Möglichkeiten gesucht, wie die außerplanmäßigen reichlich 30.000 Euro finanziert werden können. Laut dem nun gefassten Beschluss wird die Gesamtsumme über acht Teilsummen realisiert. Unter anderem werden 2018er-Mittel, die für Grün- und Parkanlagen sowie für die Totenhalle in Kirchberg geplant waren, eingesetzt.

Der Löschwasserbehälter brennt den Erlbach-Kirchbergern und insbesondere der Feuerwehr schon lange auf den Nägeln. Bereits 2011 kaufte die damals noch eigenständige Gemeinde das dafür nötige Grundstück zwischen der Unteren Dorfstraße 9 und 11. Der Löschwasserbehälter gehörte auch zu den Projekten auf der Wunschliste der Erlbach-Kirchberger, als es um die Eingemeindung 2013 nach Lugau ging. Es gelang allerdings nicht, für das Vorhaben Fördermittel zu akquirieren. Als Lugau beschlossen hatte, die Realisierung aus Eigenmitteln anzugehen, gab es 2018 plötzlich doch noch Zuschüsse aus der Feuerwehrfachförderung des Landkreises: 38.000 Euro. Weil die erste Ausschreibung zu wesentlich höheren Kosten als geplant führte, wurde das Vorhaben nochmals aufgeschoben.

Weitere Informationen zu Bauvorhaben in dem Lugauer Ortsteil gibt es am heutigen Mittwoch in der Ortschaftsratssitzung. Zudem sollen Bauanträge vorberaten werden. Beginn der Sitzung im Gemeindeamt Ursprung, Untere Dorfstraße 29, ist 19 Uhr.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...