Lugau schafft Fahrzeug für Feuerwehr an

Einsatzleitwagen hilft bei Dokumentationspflichten

Lugau.

Die Stadt Lugau schafft für reichlich 118.000 Euro einen Einsatzleitwagen (ELW) für ihre Feuerwehren an. Dem hat der Technische Ausschuss mit großer Mehrheit zugestimmt. Wie der stellvertretende Wehrleiter Sven Schimmel sagte, soll das Fahrzeug unter anderem helfen, den mittlerweile sehr aufwendigen Dokumentationspflichten während eines Einsatzes nachzukommen, außerdem kann es als Erkundungsfahrzeug genutzt werden und dient der taktischen Koordination. Ausgestattet ist es unter anderem mit Computer, Bildschirmen und Funktechnik. Im Brandschutzbedarfsplan der Stadt sei es seit vielen Jahren vorgesehen. Stadtrat Jan Kämpf, selbst Feuerwehrmann in Erlbach-Kirchberg, zweifelte die Notwendigkeit des ELW an. Er sehe nicht ein, dass die Stadt einen solchen Luxus finanziert, sagte er. Andere Räte stellten sich aber hinter die Anschaffung, und Bürgermeister Thomas Weikert sagte, dass der Feuerwehrausschuss, dem auch die drei Wehrleiter der Stadt angehören, zu dem Schluss gekommen sei, dass das Fahrzeug in bestimmten Einsatzsituationen benötigt wird. ( vh)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.