Messe in Stollberg am 29. September geplant

Unternehmen stellen sich künftigen Azubis vor - Auftakt in der Kreisstadt

Stollberg.

Soll ich nun Bäcker werden, Berufskraftfahrer oder Koch? Damit sich Jugendliche bei der Wahl ihrer zukünftigen Berufe nicht verlieren, sollen ihnen Ausbildungsmessen einen Überblick geben. Für die mittlerweile 12. Auflage dieser Messen fällt am 8. September in der Silberlandhalle Annaberg-Buchholz der Startschuss. Mehr als 100 Unternehmen aus der Heimat präsentieren sich dann und stehen Jugendlichen Rede und Antwort. Mit dabei auch wieder die Agentur für Arbeit. Dieses Mal unter anderem mit ihrem "Job Café on Tour". Neben Ausbildungsstellen gibt es Jobangebote in der Heimat.

"Kleine und mittelständische Unternehmer müssen und wollen ausbilden", sagt Siegfried Bäumler, Chef der Agentur für Arbeit Annaberg-Buchholz. Er sieht eine große Chance in regionalen Ausbildungsmessen, bei denen sich Jugendliche über Berufe informieren und Vorbehalte abbauen können. Das sei nicht nur wichtig, weil der Erzgebirgskreis bis 2025 nahezu 20 Prozent seiner Arbeitnehmer verliert, sagt er. Vielmehr gebe es auf Messen die Möglichkeit, einen besseren Einblick zu bekommen. "Immer wieder haben Bewerber falsche Vorstellungen über Anforderungen in einem Beruf", sagt er.

Der Auftakt der Ausbildungsmessen findet am 8. September in der Zeit von 10 bis 15 Uhr in der Silberlandhalle Annaberg-Buchholz statt. Weitere Termine sind am 29. September am Carl-von-Bach-Gymnasium in Stollberg, am 27. Oktober in der Sporthalle Am Goldkindstein in Marienberg und am 10. November in der Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums "Erdmann Kircheis" in Aue. Gebührenfreie Servicerufnummer: 0800 4555500.

www.berufsorientierung-

erzgebirge.de

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...