Mittlerweile 90 Infizierte - Zwönitzer Pflegeheim im Ausnahmezustand

Im Bethlehemstift sind bereits 53 Bewohner und 37 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Mittlerweile sind drei Bewohner verstorben.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Standard

Unsere Empfehlung zum Kennenlernen

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Premium


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 18,00 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    4
    Black
    05.04.2020

    Hallo "Alcapone" mit einemm Kommentar wird die Arbeit der Profis nicht unterbrochen oder eingestellt!
    In der Quarantänekette muss es Fehler gegeben haben, sonst hätten wir nicht diese traurige Situation. Aufklärung gehört einfach dazu auch wenn ihnen das nicht passt warum auch immer!

  • 8
    1
    Alcapone
    04.04.2020

    @Black: dann stellen sie Strafanzeige, wenn sie irgendwas näheres im Verdacht haben, ansonsten lassen sie die Profis jetzt mal ihren Job machen, denn da kämpfen gerade Menschen ums Überleben.

  • 1
    9
    Black
    04.04.2020

    Seit 13.03.2020 gibt es in allen elf Pflegeheimen der Diakonie eine Besuchssperre. Zudem wurden alle Quarantänemaßnahmen für Mitarbeiter, die in Risikogebieten waren, eingehalten." Warum das Coronavirus trotz aller Vorsichtsmaßnahmen in das Heim kam, konnte Sonntag nicht sagen.
    Herr Sonntag sollte das schon wissen als Leiter!
    PS:
    Für die nächste Zeit steht die für das Personal erforderliche Schutzausrüstung in ausreichender Menge zur Verfügung. Wie war den die Situation Anfang März?
    Im Sinne der Verstorbenen und der Hinterbliebenen muss nach dem massiven Corona-Ausbruch in der Seniorenresidenz die Polizei und die Staatsanwaltschaft gegen die Heimbetreiber wegen des Vorwurfs: Verdacht des Verstoßes gegen die Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes und weiterer möglicher Straftaten ermitteln.